CODE–Knacker

Lexikon der Codes - Symbole - Kurzzeichen


YIN & YANG

In der chinesischen Naturphilosophie symbolisieren Yin und Yang (chinesisch: "dunkel" oder "die schattige Seite des Hügels" und "hell" oder "die sonnige Seite des Hügels") entgegengesetzte Prinzipien und kosmische Grundkräfte in einem vollkommenen Wechselspiel. Beide Prinzipien ergänzen sich optimal und kämpfen ständig um Balance mit dem Ziel, ein Gleichgewicht herzustellen - dann herrscht Harmonie.

Der Kreis verkörpert das Universum und wird in eine schwarze (Yin) und eine weiße (Yang) Hälfte durch eine S-förmige Linie geteilt, die den fließenden Übergang beider Elemente symbolisiert. Die kleinen Kreise bedeuten, dass Yin auch Elemente von Yang und umgekehrt Yang Elemente von Yin enthält.

 

tai-chi-Symbol
Yin und Yang (tai-chi-Symbol)

 

Es entsprechen dem …
YIN YANG
schattige Nordseite eines Berges warme Südseite eines Berges
 - -  (unterbrochene Linie) ¯¯¯¯¯ (durchgehende Linie)
das Fassbare, Ergründliche das Unergründliche
das Weibliche das Männliche
das Passive das Aktive
das Empfangende das Schöpferische
das Negtive (-) das Positive (+)
die Ruhe die Bewegung
die Erde der Himmel
der Mond die Sonne
die Kälte die Wärme, die Hitze
die Nachgiebigkeit die Stärke
das Weiche das Feste
das Geteilte das Ganze
die schwarze Farbe die rote Farbe
die gerade Zahl die ungerade Zahl
das Empfangende das Schöpferische
das Feuchte das Trockene
das Wasser das Feuer
der Tiger und die Schildkröte der Drache
der Norden der Süden
das Dunkle das Helle
die Leere (Psychosomatik) die Fülle (Psychosomatik)
die Farbe Schwarz die Farbe Weiß
das Instinktive das Rationale
die Materie der Geist
die Tiefe die Höhe
das geschlossene Tor das offene Tor
das Tal, das Absteigende der Berg, das Aufsteigende
die Kontraktion, Zentrierung die Ausdehnung, Expansion
das Weiche/Geschmeidige das Harte/Unnachgiebige
die pflanzliche Nahrung die fleischbasierte Nahrung
das Traditionelle das Innovative
der Pessimismus der Optimismus
die Schwäche die Stärke
Nachttiere Sonnentiere
Die Tierzeichen Büffel, Hase, Schlange, Ziege, Hahn, Schwein Die Tierzeichen Tiger, Drache, Pferd, Affe, Hund, Ratte

 

Bei der makrobiotischen Ernährungsform entsprechen …
YIN YANG
sauer basisch
Kalium Natrium
Zucker Salz
Früchte Getreide
Die makrobiotische Ernährungsform hatte in der 70er und 80er Jahren ihren Höhepunkt und wird in ihrer ursprünglichen Form von Ernährungswissenschaftlern wegen des ausgeprägt einseitigen Nährwertgehaltes strikt abgelehnt. Infolge gravierender Mangelerscheinungen bei der Vitamin- und Mineralstoffzufuhr, kam es in der Vergangenheit neben massiven gesundheitlichen Beeinträchtigungen auch zu Todesfällen.